Erfolgreicher Niedersachsen-Cup in Tarmstedt

Das VOST-Team mit den Siegerinnen Johanna Ahrends und Tabea Cramer

Siegerschärpen für Faible, Tabea und Johanna

Mit einem tollen Ergebnis kehrten unsere Jungzüchter vom Niedersachsen-Cup in Tarmstedt zurück. An diesem für alle drei niedersächsischen Zuchtverbände offenen Vorführ- und Typwettbewerb nahmen in diesem Jahr genau 80 Jungzüchter teil. Das ostfriesische Zuchtgebiet war mit 11 Jungzüchtern und Tieren in den Wettbewerben vertreten.

Begonnen wurde am Samstag, den 13. Juli mit dem Typ-Cup. Hier erreichte das VOST-Team mit einem Klassensieg, zwei 1b, einem 1c und zwei 1d-Paltzierungen ein sehr gutes Gesamtresultat.

Mit am Start des Typ-Cups war auch die amtierende Bundessiegerin der Jungrinder, Faible (v. Goldwin) im Besitz des Goldene Linie Syndikats aus dem Wangerland, die sich nicht nur den Klassensieg sondern auch den Gesamtsieg der älteren Jungrinder holen.

Starker Auftritt im Vorführwettbewerb

Am Sonntag ging es weiter mit dem Vorführwettbewerb. Hier gingen bei den jüngsten Teilnehmern Torge Kollmann aus Wichtens mit Fiesta und Femke Tammen aus Simonswolde mit Marike jeweils mit einer 1b-Platzíerung aus dem Ring.

Bestes Typtier alt: Faible (v. Goldwin)

Bei den Jungzüchtern bis 15 Jahren lösten Ecke Kollmann aus Wichtens und Heidestern, Helke Kleemann aus Lütetsburg und Peches und Sina Gatena aus Klein Remels und Lottchen mit jeweils einem Klassensieg das Ticket für die Siegerauswahl. Jurina Bohlen und Jantje Fischer aus Barstede und Rieka van Ohlen aus Hollen platzierten sich im guten Mittelfeld des stark besetzten Wettbewerbs. Siegerin der Altersklasse bis 15 Jahre wurden schlussendlich Lilli Brecht aus dem Kreis Verden und Alma Drieling aus dem Kreis Oldenburg.


Im Wettbewerb der älteren Jungzüchter waren mit Tabea Cramer aus Uplengen, Luca Janssen aus Jemgum, Johanna Ahrends aus Eggelingen und Marike Loesing aus Weener ein paar „alte Hasen“ am Start. Während sich Marike und Luca auf 1d bzw. 1f platzierten, bekamen Johanna und Tabea von Preisrichter Olivier Buchs aus der Schweiz jeweils eine 1b-Platzierung bzw. den Klassensieg zugesprochen.

In einer spannenden Siegerauswahl sicherte sich Tabea den Reservetitel der Jungzüchter im Alter von 16 bis 20 Jahren und den Titel der „Reserve-Niedersachsenmeisterin alt“ sowie Johanna den Reservesieg der ältesten Teilnehmer ab 21 Jahren.